Projekt

Vorgehen

Die beteiligten Comenius-Partner erstellen in Kooperation mit ENViL und InSEA den Prototypen eines „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für den Bereich Kunst/Bild/Design“ (Common European Framework of Reference for Visual Literacy – CEFR_VL).

  1. Der Referenzrahmen beschreibt Kompetenzen, die europäische Bürger im Bereich der Bildenden Kunst und der angewandten Künste (Architektur und Design) sowie der visuellen Alltagskultur haben müssen, wenn sie als mündige Bürger an Kultur und Gesellschaft teilhaben.
  2. Der Referenzrahmen ist integrativ, er nimmt verschiedene europäische Konzepte auf, sofern sie im Rahmen europäischer Wertevorstellungen als sinnvoll erachtet werden.
  3. Der Rahmen beschreibt Kompetenzbereiche auf der Basis eines Kompetenzstrukturmodells und wird Niveaus angeben.
  4. Zwischenschritte und Ergebnisse werden auf Kongressen (v.a. InSEA) vorgestellt und mit der Fach-Community diskutiert.

Vorgeschichte

2010: Gründung des europäischen Netzwerkes von Lehrplanentwicklern und Lehrerbildnern für das Schulfach Kunst (Bildnerische Erziehung, Design, Visuelle Kommunikation, Bild etc.) mit dem Ziel Erfahrungsaustausch.
2010 – 2013: Erweiterung des Netzwerks von ursprünglich 10 Mitgliedern aus 3 Staaten auf über 50 Mitglieder aus 10 Staaten. Formierung als „European Network for Visual Literacy“ (ENViL). Entscheidung für Deutsch als Arbeitssprache
2011: Erweiterung um Forschungsaspekte, Beteiligung von Universitäten.
2012: Entscheidung, an einem gemeinsamen Vorhaben zu arbeiten, einem forschungsgestütztem „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für den Bereich Kunst/Bild/Design“ (Common European Framework of Reference for Visual Literacy – CEFR_VL).
Präsentation des Konzepts auf dem Europäischen InSEA-Kongress (International Society for Education through Art, der wichtigsten internationalen NGO in diesem Bereich) in Zypern. Seitdem Unterstützung durch das European Board of InSEA.
Antragstellung bei der Europäischen Union / Programm Lebenslanges Lernen
2013: Bewilligung von Mitteln durch die Europäische Union als COMENIUS-Projekt.
2014/2015: Elf Partner erarbeiten den Common European Framework of Reference for Visual Literacy